Darf ich ein gekauftes Spiel an eine andern Person vermieten?

Das hängt (theoretisch) davon ab, ob mit dem Datenträger ein selbstständig lauffähiges Videospiel oder ein Client gekauft wurde:

Vollwertiges Videospiel

Nein, auch als Eigentümer darf man Spiele nur mit Zustimmung des Publishers vermieten.

Die auf dem Datenträger verkörperte Software wird rechtlich als Sache eingestuft, so dass die Vorschriften über das Eigentum zur Anwendung kommen. Die Rechte des Eigentümers sind dabei in dem § 903 BGB geregelt:

Der Eigentümer einer Sache kann, soweit nicht das Gesetz oder Rechte Dritter entgegenstehen, mit der Sache nach Belieben verfahren und andere von jeder Einwirkung ausschließen.

Der Verbreitung von Videospielen - worunter auch die Vermietung fällt - steht jedoch "das Gesetz" entgegen. So heißt es im § 69c UrhG:

Der Rechtsinhaber hat das ausschließliche Recht, folgende Handlungen vorzunehmen oder zu gestatten: [...] Jede Form der Verbreitung [...].

Von der Ausnahme gibt es eine Ausnahme, von der die Vermietung jedoch nicht umfasst ist. In dem § 69c UrhG heißt es:

Wird ein Vervielfältigungsstück eines Computerprogramms mit Zustimmung des Rechtsinhabers [...] im Wege der Veräußerung in Verkehr gebracht, so erschöpft sich das Verbreitungsrecht in bezug auf dieses Vervielfältigungsstück mit Ausnahme des Vermietrechts.

Hinsichtlich der Vermietung bleibt es also dabei, dass allein der Publisher entscheiden darf, ob die Nutzung eines Videospiels im Wege der Vermietung einem Dritten gestattet werden darf. Als Eigentümer des Datenträgers ist man dazu nicht berechtigt.

  • Ein Spiel darf nur mit Zustimmung des Publishers vermietet werden.

Client

Nein, eine Vermietung ist gegen den Willen des Publishers nicht gestattet.

Bei einem Client kann wieder zwischen der meist sinnlosen Vermietung des Datenträgers und der Vermietung des Accounts unterschieden werden. Theoretisch könnte der Publisher dem Nutzer sowohl die Vermietung des Datenträgers als auch die des Accounts gestatten, doch dies ist in der Regel nicht gestattet.

Bei dem Kauf eines Clients ist es also so:

  • Dass zur Vermietung von Account und Datenträger die Zustimmung des Publishers erforderlich ist.